jetzt einschalten

Griechenland-Urlaub: Entspannung, Kultur und gute Unterhaltung

Griechenland hat in den vergangenen Jahren zwar nicht immer für positive Schlagzeilen gesorgt, als Reiseziel ist das Land jedoch immer noch enorm populär. Bis zum Jahr 2018 herrschte dort sogar ein regelrechter Boom, der immer mehr Besucher aus vielen Ländern Europas – und darüber hinaus – nach Griechenland gebracht hat.Im Jahr 2019 war die Entwicklung zwar aus verschiedenen Gründen nicht mehr ganz so positiv, trotzdem dürften Hoteliers, Besitzer von Restaurants oder andere Unternehmer aus der Branche sehr zufrieden sein. Besonders attraktiv ist für Touristen natürlich die große Vielfalt, die Griechenland zu bieten hat. Von einsamen Inseln über wunderschöne Strände auf dem Festland bis hin zu tollen Revieren für Segler gibt es für jeden Urlaubertypen die passende Alternative. Abgerundet wird das mit der langen Geschichte des Landes, die sich in zahlreichen historischen Stätten spiegelt.

Griechenland hat viele Vorteile
Eine Reise in den Südosten von Europa ist aus mehreren Gründen attraktiv. Einerseits ist das Klima in Griechenland sehr angenehm, zudem gibt es eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur für Touristen. Das Land lässt sich auch wunderbar mit dem Wohnmobil erkunden. Politische Stabilität ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, vor allem im Vergleich mit ähnlichen Reisezielen wie der Türkei oder Ägypten, die in den vergangenen Jahren viele Besucher an Griechenland verloren haben. Zu guter Letzt ist es ganz leicht, per Flugzeug in verschiedene Städte des Landes zu reisen – die Verbindungen mit Linien- und Charterflügen sind von vielen Flughäfen in Deutschland hervorragend. So ist es wenig verwunderlich, dass es gleich mehrere Urlaubstrends gibt, für die man sich entscheiden kann, wenn man die schönsten Wochen des Jahres hier verbringt.

Dreizehn verschiedene Regionen
Die insgesamt 13 Regionen des Landes sind sehr unterschiedlich und unterstreichen die Vielfältigkeit Griechenlands. Auf den Festland zählen vor allem die Halbinseln Chalkidiki und Peleponnes zu den populärsten Reisezielen. Beide Regionen werden vor allem durch Berge und Meer geprägt. Neben tollen Stränden zählen auch typische Dörfer mit kleinen Tavernen sehr beliebt. Als Alternative bieten sich die Ionischen oder die Ägäischen Inseln an, zu denen unter anderem Kefalonia oder Korfu gehören. Für Urlauber, die sich vor allem für die Historie der Region interessieren, bietet sich hingegen ein Aufenthalt in und um Athen an. Abgesehen von der Akropolis und zahlreichen anderen Museen begeistert die griechische Hauptstadt auch mit einem ganz besonderen Flair, in dem Geschichte und Gegenwart verschmelzen.

Glücksspiel auch im Urlaub möglich
Wer sich auf eine Reise nach Griechenland begibt, kann sich dort also in aller Ruhe erholen und ein wenig vom Alltag entspannen. Zugleich lässt sich der Aufenthalt mit dem einen oder anderen Einsatz im Online Casino verbinden. Bei klassichen Casino Spielen wie Roulette, Blackjack, Poker oder an virtuellen Spielautomaten kann man mit ein wenig Glück den einen oder anderen Euro gewinnen und auf diese Weise die Reisekasse im Urlaub sogar noch ein bisschen aufbessern. Darüber hinaus kann man sich in Online Casinos auch ganz ohne Risiko unterhalten lassen, wenn man die kostenlosen Versionen der vielen Spiele mit einem Testguthaben erst einmal ausprobiert. Das ist in Pay N Play Casinos ohne Anmeldung möglich, dort muss man sich auf der Website der nur für die gewünschten Titel entscheiden. Bei den Pay N Play Casinos müssen ist keine Registrierung vonnöten. Zum Spielen reicht eine stabile Verbindung zum Internet, entweder per Mobilfunk oder über das WLAN im Hotel, vollkommen aus.

Achtung!
Onlinecasinos sind erst für Spieler erlaubt, die mindestens 18 Jahre alt sind. Glückspiel kann in Spielsucht enden. Weitere Infos und Hilfe findest Du unter BZGA.

 

Bildquelle: hbieser / Pixabay.com

Jetzt auf Hitradio MSOne
Titel - Interpret...
Aktuelle Meldungen
Verkehr: 0
Blitzer: 0
Hotline: 0821 - 486 78 62
  
 
Webcam   Kontakt                            Livestream
  • RSS
  • facebook
  • twitter
  • Phonostar
  • Radio.de
  • Apple App Store