jetzt einschalten

So können Sie im Wohnmobilurlaub Geld sparen

Urlaub im Camper oder Wohnmobil wird immer beliebter und auch im Raum Augsburg entscheiden sich immer mehr Familien und Paare für diese Variante des Reisens. Die Nähe zur Natur, Abenteuergefühl und Flexibilität stellen für viele eine attraktive Alternative zum Hotelurlaub dar. Doch auch wenn ein Campingurlaub in der Regel günstiger ist als ein Aufenthalt im Hotel, gibt es doch Kostenpunkte, die die Urlaubskasse strapazieren können. Glücklicherweise gibt es hier einige Möglichkeiten zu sparen.

Alle Kostenpunkte der Wohnmobilreise im Überblick

1. Die Wohnmobilmiete
Wer seine Reise rechtzeitig plant, also wenigstens 6 Monate im Voraus, umgeht nicht nur Ausbuchungsprobleme, sondern erhält oftmals auch Frühbucherrabatte. Die Preise für die Miete eines Wohnmobils ist von der Saison und dem Buchungszeitraum abhängig und richtet sich außerdem nach dem gewünschten Modell, der Reisedauer und dem Reiseziel. Außerhalb der Hauptsaison (Juli bis September) gibt es Wohnmobile schon zu Tagessätzen um die 60 Euro. Je länger das Wohnmobil übrigens genutzt wird, desto preiswerter wird die Miete und damit die Reise insgesamt. Gleichzeitig sinken in der Nebensaison auch die Preise der meisten Campingplätze. Vergleichen Sie zusätzlich auch Onlineanbieter zur Miete ab Augsburg, wie z. B. Moving Camper oder Erento und suchen Sie sich das beste Angebot heraus.

2. Sprit und Vignetten
Die Kosten für den Sprit sind ebenfalls unvermeidliche Reisekosten bei einem Wohnmobilurlaub. Diese kann man relativ einfach senken, indem man entspannt und vorausschauend auf der rechten Spur fährt. Denn eine Geschwindigkeitserhöhung von 20 km/h hat bereits einen Mehrverbrauch an Sprit von ca. 30% zur Folge. Ebenso wirkt sich das Gewicht auf die Reisekosten aus: Je schwerer das Wohnmobil ist, desto mehr Treibstoff wird benötigt. In vielen Ländern muss für die Nutzung der Autobahnen eine Vignette bezahlt werden. Wer die Mautgebühr sparen will und deshalb einen großen Umweg fährt, bezahlt dafür mehr für den Sprit.

3. Der Stellplatz
Die meisten Campingplätze gewähren ebenfalls Frühbucherrabatte. Wer über eine Mitgliedschaft im ADAC oder in einem anderen Netzwerk verfügt, kann bei den angeschlossenen Plätzen in der Regel ebenfalls sparen. Ein Preisvergleich online hilft, den Platz mit der günstigsten Wohnmobilmiete zu finden. Wer sich für einen Campingplatz mit einer weniger komfortablen Ausstattung oder einen Wohnmobilstellplatz in einer Gemeinde entscheidet, zahlt oft nur wenig oder kann sogar kostenlos dort parken. Ein guter Anlaufpunkt ist hier der ADAC Stellplatzführer.

4. Die Endreinigung des Fahrzeugs
Wird das Fahrzeug nach dem Campingurlaub nicht ausreichend von innen gesäubert, ist für die Endreinigung eine zusätzliche Gebühr zu zahlen, die der Vermieter im Mietvertrag festgelegt haben sollte. Mit ein paar Handgriffen und Putzmittel können Sie diese Kosten also einsparen. In jedem Fall sollten Sie diesen Punkt aber vor Antritt der Reise mit Ihrem Vermieter besprechen.

5. Verpflegung und Lebensmittel
In jedem Wohnmobil ist eine Kochnische vorhanden. Wer sie nutzt, kann bares Geld sparen. Da Lebensmittel jederzeit unterwegs in Supermärkten gekauft werden können, muss nicht der ganze Vorrat von Augsburg aus mitgenommen werden.

6. Ausflüge
Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, kann mobil die Gegend erkunden. Sicherlich muss für viele Attraktionen Eintritt gezahlt werden – doch auch hier kann in der Nebensaison gelegentlich Geld gespart werden. Eine sorgfältige Planung der Ausflüge vermeidet Umwege und zusätzliche Spritkosten und nutzt die Ziele aus, die ohne große Kosten besucht werden können.

So lässt sich beim Wohnmobilurlaub deutlich Geld sparen

• Wer früh bucht, zahlt in der Regel deutlich weniger.
• In der Nebensaison kostet die Wohnmobilmiete deutlich weniger als in der Hauptsaison. Nicht selten können bis zu 30% reine Mietkosten eingespart werden, wenn man zur Nebensaison verreist.
• Je länger das Wohnmobil gemietet wird, desto günstiger wird der Tagessatz: Wer seinen Urlaub plant, sollte mit dem Wohnmobil so lange wie möglich unterwegs sein.
• Wer die Route so plant, dass er möglichst ohne Umweg ans Ziel gelangt, braucht weniger Sprit und spart damit Reisekosten.
• Auch die kleinsten Ausgaben immer gut im Blick haben: Selbst Käufe für einen Euro summieren sich schnell zu größeren Kosten.
• Wer die Kochnische im Wohnmobil nutzt und lieber das Essen selber kocht, kommt deutlich günstiger über den Urlaub. Ein Besuch im Restaurant ist dagegen in der Regel teurer.
• Die Preise für Stellplätze variieren ebenso wie die Wohnmobilmiete. Wer sich mit weniger Komfort zufrieden gibt, spart Reisekosten. Viele Kommunen bieten kostenlose Stellplätze für Wohnmobile an, weil sie darauf hoffen, dass damit mehr Menschen bei ihnen Urlaub machen.
• Spritsparend unterwegs: Wer vorausschauend fährt, braucht deutlich weniger Sprit. Der Spritverbrauch steigt mit der Geschwindigkeit. Ist ein Tempomat im Wohnmobil, hilft dieser beim Spritsparen. Auf der Autobahn hilft oft Geduld: Wer ständig überholt, braucht entschieden mehr Benzin oder Diesel. Das gilt auch in den Ortschaften. Schnelles Anfahren und häufiges Abbremsen führt zu einem erhöhten Spritverbrauch. Wer gleichmäßig fährt und beispielsweise vor der roten Ampel das Wohnmobil ausrollen lässt, kommt mit weniger Reisekosten gut ans Ziel.
• Mit so wenig Gewicht wie möglich auf Tour gehen: Je leichter beladen das Wohnmobil ist, desto weniger Sprit braucht es für die Fahrt von Augsburg zum Urlaubsort und wieder zurück.

Der Hitradio MS One Fazit: Ein Wohnmobilurlaub muss nicht teuer sein
Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, kann viel erleben. Vom Erlebnisurlaub über Strandurlaub bis zur Städtereise sind viele unterschiedliche Arten von Urlaub möglich. Man kann den ganzen Urlaub an einem Platz verbringen oder von Ort zu Ort ziehen. Das Wohnmobil bietet eine Freiheit, wie kaum ein anderes Verkehrsmittel. Wie teuer dieser Urlaub tatsächlich wird, hat jeder selbst in der Hand: In der Nebensaison ist die Miete für das mobile Heim günstiger und wer spritsparend fährt, schont ebenfalls die Urlaubskasse.

Bildquelle: Dieter Schütz / pixelio.de
Werbung:Bezahlter Beitrag

Jetzt auf Hitradio MSOne
Titel - Interpret...
Aktuelle Meldungen
Verkehr: 0
Blitzer: 0
Hotline: 0821 - 486 78 62
  
 
Webcam   Kontakt                            Livestream
  • RSS
  • facebook
  • twitter
  • Phonostar
  • Radio.de
  • Apple App Store