jetzt einschalten

Augsburg Medienpreis 2016

Welche mediale Leistung hat inspiriert, informiert, amüsiert? Das ist das Motto des Augsburger Medienpreises, der vom Augsburger Medienforum im Jahr 2016 bereits zum vierten Mal vergeben wird. Mit einer Pressekonferenz am 12. Januar 2016 im Kongress am Park wurde nun der Startschuss gegeben. Prämiert werden die besten medialen Leistungen und Werke. Nominieren kann jeder: Alle Mediennutzer sind dieses Mal aufgefordert, mitzumachen und Vorschläge einzureichen. Es geht um mediale Leistungen und Werke aus Print, Funk, TV und Internet für die Kategorien Reportage und Dokumentation,Kunst und Kultur sowie für Humor. Sehr gerne hat der Augsburger OB Dr. Kurt Gribl für den Wettbewerb wieder die Schirmherrschaft übernommen. Er ist überzeugt, dass „der seit 2010 ausgelobte Wettbewerb einen Anreiz schafft, sich mit Augsburg und unserer Region kreativ zu betätigen.“

Was hat die Menschen in unserer Region inspiriert, informiert oder amüsiert?
Was wurde über die Medien transportiert und was ist aus dem letzten Jahr in Erinnerung geblieben? Die Jury, die letztendlich über die Preisträger entscheidet, setzt sich aus Vertretern der Medien und einem ausgewählten Kreis von Mediennutzern zusammen. „Wir werden Medien und Medienschaffende unserer Region an einen Tisch bringen und zum ersten Mal in der Geschichte des Medienstandorts Augsburg mit einer gemeinsamen Jury die Preisträger ermitteln“, so Eiko Trausch, Vorstand Medienforum Augsburg.

Zum vierten Mal geht der Augsburger Medienpreis im Jahr 2016 an den Start
Seit 2010 wird der Wettbewerb von dem Augsburger Mediennetzwerk – dem Medienforum Augsburg e.V. – veranstaltet. Das ehrenamtliche Team mit den beiden Vorständen Eiko Trausch und Gerhard Ruff ist wieder top motiviert und freut sich auf einen spannenden Wettbewerb. Im Mittelpunkt des Augsburger Medienpreises 2016 steht die Medienlandschaft der Region Augsburg, die Medienmacher und die Mediennutzer.

Mitmachen, Nominieren und bei der Gala dabei sein
Neu am Augsburger Medienpreis 2016: Alle Mediennutzer sind aufgefordert, die beste mediale Leistung, über die sie in den letzten zwölf Monaten gelesen, gesehen haben oder die sie wahrgenommen haben, unserer Jury zu empfehlen. Die Jury entscheidet dann im letzten Schritt, wer am besten „informiert“, „inspiriert“ und „amüsiert“ hat. Jeder kann mitmachen, indem er seine liebsten medialen Leistungen sowie deren Urheber über die Wettbewerbs-Website http://www.augsburger-medienpreis.de nominiert. Einzige weitere Bedingung: Der Urheber kommt aus der Region Augsburg. Den drei Preisträgern winkt der Augsburger Medienpreis. Zudem werden wertvolle Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 6.000 Euro überreicht. Als Dank für die Nominierung von Medialeistungen verlost das Medienforum 150 x 2 Gala-Karten für die exklusive Preisverleihung mit anschließender Sommernachtsgala im Kongress am Park, die am Freitag, den 8. Juli 2016 stattfindet.

Die 3 Kategorien: „informiert“, „inspiriert“ und „amüsiert“
Preisträger können Medienmacher sein, wie zum Beispiel Journalisten, Autoren, Kreative, Filmemacher, die durch ihre medialen Werke oder Leistungen die Öffentlichkeit in einer der drei Kategorien „informiert“, „inspiriert“ und „amüsiert“ haben.

Für die Kategorie „inspiriert“ werden mediale Leistungen und Werke aus den Bereichen Kunst und Kultur gesucht, die über Radio, Print, TV und neue Medien veröffentlicht wurden.

Für die Kategorie „informiert“ können zum Beispiel Reportagen, Dokumentationen, Wissens- und Sehenswertes aus Radio, Print, TV und neuen Medien empfohlen werden.

In der Kategorie „amüsiert“ werden Medienleistungen aus Radio, Print, TV und neuen Medien prämiert, die uns zum Schmunzeln oder Lachen gebracht haben.

Alle weiteren Infos zu den Kategorien und zu den Teilnahmebedingungen gibt es auf www.augsburger-medienpreis.de. Teilnehmen können ausschließlich Personen über 18 Jahren.

 

Jetzt auf Hitradio MSOne
Titel - Interpret...
Aktuelle Meldungen
Verkehr: 0
Blitzer: 0
Hotline: 0821 - 486 78 62
  
 
Webcam   Kontakt                            Livestream
  • RSS
  • facebook
  • twitter
  • Phonostar
  • Radio.de
  • apple-app-store