jetzt einschalten

Ausnahme Rock ’n‘ Roll – Frauen der 50er-Jahre

Von wegen mit einem bunten Petticoat in ein Abenteuer. Der Großteile der Frauen in den 50er-Jahren hatte nicht die Chance, einfach so der Realität zu entfliehen. Denn gerade das männliche Geschlecht war ziemlich in den eigenen Gedankenmustern gefangen. So hatten Sie ein ganz klares Bild davon, was eine Frau tun durfte und was sie zu lassen hatte….Dabei waren die 1950er Jahre noch stark geprägt von den Folgen des Zweiten Weltkriegs. Doch es gab zwei Anlässe, die die Seelen der Menschen streichelte. So gab es zum einen den wirtschaftlichen Aufschwung und natürlich den Fußball. Denn Deutschland konnte 1954 den ersten Weltmeistertitel in der Schweiz ergattern.

Doch auch im Hinblick auf die Musik waren die 50er Jahre eine sehr spannende Zeit. Denn gerade erst schwappte der Rock ’n‘ Roll über den „Großen Teich“ aus den USA herüber. Vielen war diese rebellische Art der Musik mehr als willkommen. Größen wie Elvis Presley, Chuck Berry, Frank Sinatra oder Jonny Cash stürmten in den Charts überall auf der Welt auf die Spitzenplatzierungen. Zudem begründeten sie mit dem transportierten Lebensgefühl eine junge Protestkultur. In dieses Retro-Feeling wird man auch im 777 Casino versetzt. Das weckt Erinnerungen an gute Musik, Widerstand und Partys. So ist dieses bei der Jugend ähnlich angesagt, wie es damals Elvis Presley war. Mit seine einzigartigen rhythmischen Bein- und Hüftbewegungen, wurde er dank Fernsehen und Live-Auftritten schnell zu einer Ikone dieser Zeit. Es gelang ihm, einen Medienaufruhr von bis dato unbekanntes Ausmaß loszutreten.

Dabei wurden die Frauen, nachdem die Männer von der Front zurück waren, wieder am Herd gesehen. Denn sie sollten „Mutter und Hausfrau“ sein. Das unterstrich auch eine ganz bekannte Backmarke in einem Werbespot zu dieser Zeit. Dort trifft das Unternehmen die Aussage: „Eine Frau hat zwei Lebensfragen: Was soll ich anziehen und was soll ich kochen?“ Insofern war es für die Hausfrauen kein leichtes, aus diesem engen Korsett auszubrechen. Denn der Mann war der Versorger und Singledasein in der westlichen Gesellschaft schlicht undenkbar.

Vielleicht genau deshalb, nutzten viele Frauen die rebellische Musik des Rock ’n‘ Roll, um auszubrechen. Dabei war diese auch unter vielen als Teufelsmusik mit animalischen Rhythmen verschrien. Und auch hier machte sich die Weltanschauung der Männer bemerkbar. So waren Frauen auf der Bühne meist nur Beigabe für romantische Balladen und gut aussehende Vehikel, wenn es darum ging, einen Song zu promoten. Dennoch gelang es einigen Vertreterinnen, die männliche Dominanz zu durchbrechen. Etwa Cordell Jackson, Sister Rosetta Tharpe oder Big Mama Thornton. Letztere besang noch vor Elvis Presley den „Hound Dog“.

Elvis hingegen war schnell im ganzen Land bekannt und avancierte zum legendären Sänger. Heute schätzt man, dass er in dieser Zeit mehr als eine Milliarde Tonträger verkaufte. So gilt er bis heute als kommerziell erfolgreichster Solokünstler in der Welt. Doch neben den US-amerikanischen Bands und Sängern, gab es ebenso in Deutschland eine musikalische Bewegung, die beliebt war. Der Schlager! Im Gegensatz zum Rock ’n‘ Roll jedoch war dieser viel mehr bei den Älteren beliebt. Gitte Haenning, Peter Alexander oder Illo Schieder waren die positiven Stimmen in Funk und Fernsehen. Auch heute hören viele noch diese Hits von damals.

Im Folgenden haben wir noch 3 Lieder herausgesucht, die die Musik der 1950er Jahre ebenbürtig vertreten. Zudem gelingt mit diesen ganz sicher der Start in eine 1950er-Jahre-Party unter Garantie.

Hank Williams – Your Cheatin´ Heart

Dieser Song kam bereits 1953 auf den Markt. Gefeiert wurde er speziell in der Country-Szene. Hank Williams selbst war noch vor der Premiere des Songs verstorben und wurde nur 30 Jahre alt. Dabei sang er, für diese Zeit ungewöhnlich emotional, über das trügerische Herz, das ihm seine Ex offenbarte.

The Chords / The Crew-Cuts – Sh-Boom

Ein One-Hit-Wonder erlebten 1954 The Chords. Dutzende Male kam das Slang-Wort Sh-Boom in dem Song vor. Die kanadische Gruppe, The Crew-Cuts, coverte den Song und brachte ihn in einer Big Band-Version auf den Markt. The Chords zählte damals zu einer der vielen Doo-Wop-Formationen.

Bill Haley & his Comets – Rock Around the Clock

Millionen Jugendliche steckte US-Sänger Bill Haley mit dem Song Rock Around the Clock im Jahr 1954 an. Dieser hatte bereits vorher einen Rockabilly ähnlichen Stil entwickelt. So waren die Verkaufszahlen zu dieser Zeit schon beeindruckend. 1955 hatte er bereits fünf Millionen Singles verkauft. Diese Zahl wuchs in den darauffolgenden Jahren auf das Vierfache an.

Achtung!
Onlinecasinos sind erst für Spieler erlaubt, die mindestens 18 Jahre alt sind. Glückspiel kann in Spielsucht enden. Weitere Infos und Hilfe findest Du unter BZGA.

 

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

Jetzt auf Hitradio MSOne
Titel - Interpret...
Aktuelle Meldungen
Verkehr: 0
Blitzer: 0
Hotline: 0821 - 486 78 62
  
 
Webcam   Kontakt                            Livestream
  • RSS
  • facebook
  • twitter
  • Phonostar
  • Radio.de
  • Apple App Store