jetzt einschalten

A³ Fachkräftekampagne: Wertachkliniken Bobingen und Schwabmünchen

Das Wohl der Patienten der Wertachkliniken in Bobingen und Schwabmünchen steht für die Oberärztin Dr. Martina Zipfel-Milse und die Leiterin der Notaufnahme Iris Eger immer an erster Stelle. Die Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie hat an ihrem heutigen Arbeitsplatz in Schwabmünchen die Ausbildung zur Herzspezialistin vervollständigt und arbeitet familienfreundlich in Teilzeit. Iris Eger, ursprünglich aus Fischach, ist seit ihrer Ausbildung zur Krankenschwester, die sie 1995 begann, in Bobingen tätig und führt ein elfköpfiges Team. Schon in jungen Jahren war beiden klar, dass Berufswunsch und Berufung im sozialen Bereich lagen. Iris Eger hat sich für ihre Tätigkeit aus voller Überzeugung entschieden, nachdem sie nach der Schulzeit verschiedenste Praktika und damit Berufsbilder testete:

>> Man muss es mögen, Patienten zu begleiten. Es ist toll,
die Erfolge zu sehen. Es kommt ganz viel zurück. <<

Nach dem Medizinstudium in Freiburg und beruflichen Stationen als Fachärztin u. a. in Hamburg und Ingolstadt ist die zweifache Mutter Dr. Martina Zipfel-Milse mit erfolgreich absolvierter Kardiologen-Ausbildung beruflichbeitrag_doc_3 angekommen. Doch auch nach der sehr langen Ausbildungszeit zur Fachärztin hört der Prozess des Lernens niemals auf, wie sie betont. In den Wertachkliniken gibt es ein unkompliziertes, umfangreiches Fortbildungsprogramm, der Besuch von Kongressen und Austausch von Expertise wird gefördert. Wo sieht sich die Herzspezialistin in zwanzig Jahren?

>> Ich will das Beste geben, fachliche up to date bleiben, Patienten kompetent versorgen, freundlich und persönlich sein. <<

Durch die flexiblen Arbeitszeitmodelle ihres Arbeitgebers Wertachkliniken lassen sich Beruf und Familie sehr gut vereinbaren. Die Fachärztin arbeitet vormittags und verbringt den Nachmittag mit Tochter und Sohn. In Graben, nicht weit von Schwabmünchen entfernt, hat die Familie ein Haus gebaut und genießt die ländliche Region im Süden von Augsburg aus vollen Zügen. Die Gemeinde mit bester Infrastruktur, problemloser Anbindung an Augsburg und München und dem hohen Freizeitwert des Lechfelds ist mittlerweile zur Heimat geworden.

>> Ich möchte später sagen können, dass ich mein Team weitergeführt, eingearbeitet, fortgebildet habe, dass ich die Mütter wiederaufgenommen und junge Kollegen unterstützt habe. Ich will am Ball bleiben. <<

beitrag_doc_2Auch Iris Eger benötigt nur drei Autominuten von ihrem Zuhause mitten in Bobingen zum Krankenhaus. Ihren Mann hat sie am Arbeitsplatz kennengelernt, viele Freunde des Ehepaars stammen aus dem Kreis der Kollegen. Erst vor kurzem hat sie ein nicht alltägliches Hobby begonnen: Um die Passion ihres Ehepartners für das Gleitschirmfliegen zu teilen, lässt sie sich seit Ostern 2015 im Paragliding ausbilden und plant, im kommenden Türkeiurlaub bereits ein paar Flüge zu absolvieren. Iris Eger arbeitet in Vollzeit im Schichtdienst und genießt die freien Tage unter der Woche. Auch in ihrem Team können sich die Mütter in Teilzeit individuell absprechen. Überhaupt achtet sie, wie sie betont, sehr auf die individuellen Belange ihrer Teamkolleginnen und -kollegen. Was sieht die 40-Jährige für ihre berufliche Zukunft?

Bild-& Textquelle: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Jetzt auf Hitradio MSOne
Titel - Interpret...
Aktuelle Meldungen
Verkehr: 0
Blitzer: 0
Hotline: 0821 - 486 78 62
  
 
Webcam   Kontakt                            Livestream
 
  • RSS
  • facebook
  • twitter
  • Phonostar
  • youtube
  • Radio.de
  • Apple App Store
  • Amazon