jetzt einschalten

A³ Fachkräftekampagne: Dr. Matthias Schlipf

Tradition, Präzision und Internationalität sind die Schlagworte, die Dr. Matthias Schlipf mit seiner Tätigkeit bei MAN Diesel & Turbo verbindet. Als Projektleiter für die Entwicklung und Implementierung einer neuen Motorenserie für Anwendungen in der Schifffahrt und in Kraftwerksanlagen kommt er mit Kunden aus aller Welt zusammen.Als Project Manager High Speed verantwortet er die Projektkoordination und Markteinführung einer Produktreihe im Großdieselmotoren-Bereich. Nach eineinhalb Jahren als Assistent der Geschäftsleitung wechselte er Anfang 2011 auf seine heutige Position und leitet ein interdisziplinäres und internationales Mitarbeiterteam. Geboren im schwäbischen Aalen (Ostalbkreis), war Dr. Matthias Schlipf bereits als Student in Kanada und Frankreich.A3_man2 Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Karlsruhe und absolvierte im Anschluss einen Master-Studiengang in Maschinenbau in Waterloo bei Toronto (Kanada). Seine Diplomarbeit verfasste er im Rahmen eines deutsch-französischen Doppelstudiengangs im französischen Grenoble. Nach seiner Promotion in Karlsruhe auf dem Gebiet der Qualitätssicherung und Messtechnik von Mikro-Bauteilen– staubkorngroße mechanische Teile für Anwendungen in der Medizintechnik oder in Informations- und Kommunikationsmedien – schloss sich ein Forschungsaufenthalt am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston an. Nach seiner USA-Zeit ging er zurück nach Süddeutschland und fing schließlich bei MAN Diesel & Turbo an. Die Familie zog 2009 nach Diedorf-Hausen.

„Ich wollte zu einer Firma, die wirklich etwas macht, wo man ein reales Ergebnis vor Augen hat“, begründet Schlipf seine Entscheidung, bei seinem heutigen Arbeitgeber anzufangen. Die eindrucksvollen Produkte des Unternehmens gaben hierfür ebenso den Ausschlag wie dessen Internationalität:

>>Über 99 % unserer Produkte werden exportiert und anschließend über das MAN Servicenetzwerk an über 120 Standorten weltweit betreut. Unsere Motoren bewegen die ganze Welt und stemmen über 50 % des weltweiten Handels<<

Heute wohnt Familie Schlipf im Augsburger Stadtviertel Kriegshaber. Die freie Zeit gehört vor allem den drei Kindern. Noch immer treibt das Ehepaar Ausdauersport, wenn auch familienbedingt weniger als früher. „Die Kinder aufwachsen zu sehen bringt uns viel Freude und Abwechslung“, so der Familienvater. Ausflüge in die Westlichen Wälder stehen in der Freizeit nach wie vor auf dem Programm.A3_man3
Kraftquelle ist für das Ehepaar auch das aktive Gemeindeleben im CVJM (Christlicher Verein junger Menschen) in Augsburg. Menschen aller Altersgruppen finden hier geistliche Impulse, Unterstützung und ein ansprechendes Freizeitangebot. Familie Schlipf engagiert sich hierbei v. a. für Jugendliche und junge Familien: „Wir versuchen, ihnen Heimatgefühl zu vermitteln und ein Fundament zu geben“, schildert Matthias Schlipf sein bürgerschaftliches Engagement. „Ich habe großen Respekt vor den Jungs, die nicht dieselben Chancen haben, wie ich sie hatte.“ Eine der Jugendgruppen im Verein besteht aus fünfzehn jungen Leuten aus elf Nationen, die teils sehr einschneidende Erfahrungen hinter sich haben.

>>Augsburg ist in dieser Hinsicht wirklich Friedensstadt – ich finde es beachtlich, wie viele Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Konfessionen zusammenleben und wie viele Menschen sich ehrenamtlich engagieren.<<

Bild-& Textquelle: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Jetzt auf Hitradio MSOne
Titel - Interpret...
Aktuelle Meldungen
Verkehr: 0
Blitzer: 0
Hotline: 0821 - 486 78 62
  
 
Webcam   Kontakt                            Livestream
 
  • RSS
  • facebook
  • twitter
  • Phonostar
  • youtube
  • Radio.de
  • Apple App Store
  • Amazon